Allgemein Piratenpartei

SPIELEN STATT BUS FAHREN!

Die Fraktion der Linken wird heute am 27.02. das heiße Thema Schulentwicklungsplanung im Landtag auf die Tagesordnung bringen [1]. Das begrüßen wir sehr!
Die Piraten in Sachsen-Anhalt setzen sich aktiv für den Erhalt von Grundschulen im ländlichen Raum ein und unterstützen die Forderung eines Moratoriums zur Schulschließung [2]. Die aktuell vom Land vorgegebenen Mindestschülerzahlen sind dringend nach unten zu korrigieren. Eine Mindestschülerzahl von 30 Schülern soll zum Erhalt einer Schule ausreichen. Hierzu können und müssen verschiedene Konzepte geprüft und herangezogen werden, wie z.B. jahrgangsübergreifender Unterricht, Teleteaching, Reiselehrer, sogenannte „Außenstellen“ und die optimale Ausnutzung des Förderprogrammes Stark III.
Nachdem über 16.000 Bürger des Landes ihren Unmut schriftlich in einer Petition des Aktionsbündnisses „Grundschulen vor Ort“ [3] zum Ausdruck gebracht haben, fordern nun auch die Lehrer, vertreten durch die Lehrergewerkschaft [4], die geplanten Schulschließungen zu verhindern. Sogar die eigenen Kommunalpolitiker der Landesregierungsparteien verweigern immer mehr den blinden Gehorsam [5] gegen die unsinnig hohen Vorgaben bei den Mindestschülerzahlen.
Aktuell ruft das Aktionsbündnis die Bürger zum gemeinsamen Protest unter dem Motto „Sachsen-Anhalt wird bunt“ auf. In der besonders gefährdeten Region Mansfeld-Südharz und in der Altmark gab es bereits sogenannte „bunte Demos“.
Der Plan, Grundschulen massiv einzustampfen, wird letztendlich dazu führen, dass bereits Kinder ab der ersten Klasse sehr lange Busfahrten auf sich nehmen müssen, die selbst dem Bürgermeister von Thale in den überladenen Bussen zu anstrengend sind.[6]
Quellen:
[4] GEW fordert Schulerhalt (Printausgabe Volksstimme v. 26.02.2014 „GEW will kleine Schulen erhalten“)
[5] CDU Harz beschließt Erhalt der Grundschulen
——————————————————————————————————————————-
Pressekontakt:
E-Mail: presse@piraten-lsa.de
Tel.: 0151 / 18420921

0 Kommentare zu “SPIELEN STATT BUS FAHREN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.